Sixpack dank Bauchtrainer

 In Bauchtraining Ratgeber

Ein Sixpack ist für viele Männer der heilige Gral des täglichen Trainings. Nicht wenige Menschen arbeiten unermüdlich darauf hin, ihre eigene Bauchregion mit wohl definierten Muskeln auszustatten. Dafür gibt es auch viele gute Gründe. Ein Sixpack sieht nicht nur gut aus, sondern bringt auch viele gesundheitliche Vorteile mit sich. Die starken Muskeln wirken auf den Körper wie ein Korsett und unterstützen die Wirbelsäule bei jeder einzelnen Bewegung. Doch wie ist ein Sixpack am besten zu erreichen? Eine Möglichkeit bieten Bauchtrainer, die gezielt diese Körperregion trainieren.

Welche Arten von Bauchtrainern gibt es?

Bauchtrainer ist nicht gleich Bauchtrainer. Es gibt die Trainingsgeräte in zwei unterschiedlichen Arten, die dennoch das gleiche Zeil verfolgen. Bauchroller unterstützen die Aufrollbewegung des Oberkörpers im Liegen während Beinhebe-Geräte das Heben der Beine imitieren. Keine diese beiden Optionen ist dabei die ultimativ bessere. In jedem Fall lassen sich damit gerade und seitliche Bauchmuskulatur effektiv trainieren. Die Wahl ist deshalb in der Hauptsache vom Anwender selbst abhängig.

Einige Bauchtrainer bieten über dem Kopf noch Griffe für den Nutzer. Das sorgt dafür, dass die Bauchmuskeln schon vor einer Wiederholung angespannt werden, was schneller zu Erfolgen führen kann. Die Anwendung ist jedoch auch anstrengender und deshalb vor allem erfahrenen Sportlern zu empfehlen. Für den Anfang ist ein einfacher Modell völlig ausreichend.

Der Premium Bauchtrainer "3-Wheeler" von Sportastisch.

Profi Bauchtrainer „3-Wheeler“

  • Dreirad-Form für stabile und sichere Benutzung
  • schnell aufgebaut & montiert, kein Schrauben notwendig
  • kostenloser BONUS: eBook „Bauchtraining“

So gelingt das Training mit dem Bauchtrainer

Tägliches Training mit dem Bauchtrainer gestaltet sich recht einfach. Im Prinzip ist das Gerät lediglich eine Unterstützung für die Durchführung von Sit-ups. Mit Griffen oder einer Stange können Sie sich festhalten, sodass das Training auch für Ungeübte erfreulich einfach ausfällt. Bauchtrainer für die Beine verhindern hingegen, dass diese sich während der Wiederholungen vom Boden bewegen.

Beim Training ist vor allem darauf zu achten, dass die Beine angewinkelt und am Boden bleiben. Fortgeschrittene Anwender setzen nur die Fersen auf und erreichen dadurch eine noch höhere Körperspannung. Wer aber die gesamten Füße aufsetzt, macht auch nichts verkehrt.

Aus der Grundstellung beginnen Sie, den Oberkörper in eine gebeugte Haltung zu bewegen. Achten Sie darauf, sich nicht zu sehr zu beugen. Es sollte beim Training nie zu Schmerzen kommen. Halten Sie die Spannung für eine kurze Zeit aufrecht und gehen Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Diese Übung wiederholen Sie einige Male. Wie oft, das hängt von dem individuellen Leistungsniveau ab. Für Anfänger reicht es völlig aus, etwa fünf Wiederholungen am Tag durchzuführen. Viel wichtiger als ein intensives Training ist die Regelmäßigkeit. Konzentrieren Sie sich deshalb darauf, jeden Tag einige Minuten Bauchmuskeltraining durchzuführen. Wer zu Anfang nur wenige Wiederholungen schafft, sollte sich davon nicht entmutigen lassen. Mit der Zeit stellt sich von ganz alleine die nötige Routine ein und es ist dann auch ein längeres Training möglich.

Wie lange brauche ich mit Bauchtrainer für ein Sixpack?

Der Zeitraum, der für das Erreichen eines Sixpacks benötigt wird, ist von Anwender zu Anwender unterschiedlich. Wer schon schlank und sportlich in dieses Vorhaben einsteigt, feiert natürlich schneller Erfolge als Menschen, die erst noch einen Waschbärbauch abtrainieren müssen. Generell gilt aber, dass lang anhaltende Erfolge nicht über Nacht geschehen. Es kann schon mal einige Monate dauern, bis sich die ersten gut definierten Muskeln auf dem Bauch zeigen. Es ist daher enorm wichtig, ein Training mit Bauchtrainer langfristig anzulegen. Mit wenigen Wochen Training hat noch niemand ein Sixpack erreicht.

Wer endlich den Traum vom eigenen Sixpack erreicht hat, muss übrigens weiter am Ball bleiben. Es ist wichtig, die Muskeln auch dann regelmäßig weiter zu trainieren, damit das Sixpack nicht schon nach kurzer Zeit einem Bierbauch weicht. Das Bauchmuskeltraining ist deshalb nicht als eine einmalige Investition zu verstehen, sondern viel mehr als Teil eines Lebensstils.

So finden Sie den besten Bauchtrainer

Wer einen Bauchtrainer kaufen möchte, sieht sich mit einer riesigen Auswahl an Geräten konfrontiert und kann ohne Vorkenntnisse schon mal leicht den Überblick verlieren. Das ist aber kein Grund zur Panik, denn mit einigen Tipps ist es leicht möglich, den richtigen Bauchtrainer zu finden. Achten Sie dabei vor allem auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse. Soll es ein einfaches Modell für Anfänger sein, oder fühlen Sie sich fit genug für fortgeschrittene Bauchtrainer? Ist der Bauchtrainer für den eigenen Körper groß genug? Können Sie ihn problemlos in den eigenen vier Wänden einsetzen? Wer sich solche selbst beantwortet, kann bereits eine gute Vorauswahl treffen.

Im Internet finden Sie außerdem eine Vielzahl an Tests zu Bauchtrainern, die über die Qualitäten der Geräte aufklären. Dort erfahren Sie, welche Modelle besonders zu empfehlen sind und in welche Fällen von einem Kauf besser abzusehen ist. Wer sich auf diese Weise vor einem Kauf umfassend über Bauchtrainer informiert, kann Fehlkäufe verhindern und sich stattdessen über einen wirksamen und hochwertigen Bauchtrainer freuen.

Recent Posts
0

Start typing and press Enter to search

Welches Bauchtraining trägt zu einer besseren Figur bei?