Bessere Figur dank Bauchtrainer?

Eine schlanke Körpermitte gilt nicht nur unter echten Fitnessfreaks als ein besonders erstrebenswertes Ziel. Denn auch die Mode sorgt dafür, dass ein flacher, durchtrainierter Bauch für viele zu einem Muss geworden ist. Vor allem junge Frauen tragen ihren flachen Bauch unter kurzen Tops besonders gerne zur Schau. Aber auch im Sommer ist das Sixpack, nicht nur bei Frauen, zu einem beliebten „Accessoire“ geworden. Leider ist die perfekt definierte, offenbar fettfreie Körpermitte ganz ohne Einsatz für die meisten Menschen nicht zu erreichen. Und so arbeiten viele fleißig und diszipliniert für ihren Waschbrettbauch und verwenden dabei den einen oder anderen Bauchtrainer.

Der Innovativer Premium Bauchtrainer

Bauchtrainer „Extreme Ab Roller“

  • 2 hochwertige Widerstandsbänder
  • Doppel-Rollen für stabile und sichere Benutzung
  • Knieauflage garantiert maximalen Komfort

Welche Bauchtrainer gibt es?

Bei der Bauchmuskelübung schlechthin handelt es sich um Sit-ups oder Crunches. Bei den Sit-ups liegt man auf dem Rücken und hebt den Oberkörper kontrolliert an, bis man vollständig aufsitzt. Bei den Crunches wird der Oberkörper nur leicht angehoben. Die Ausführung der Übung ist jedoch gerade für Anfänger oft nicht leicht. Häufig wird der Mangel an Bauchmuskulatur dann damit ausgeglichen, dass die hinter dem Kopf verschränkten Hände, den Oberkörper mit anheben. Durch diese falsche Ausführung können durch die Übung Nackenschmerzen entstehen.

Da Sit-ups aber dennoch äußerst beliebt sind, handelt es sich Bei den meisten Bauchtrainern auf dem Markt auch um sogenannte Crunch- oder Sit-up-Helfer. Mit diesen Geräten lassen sich die Crunches oder Sit-ups einfacher ausführen. Sie bieten Unterstützung im Nacken und unterstützen zudem den Übungsablauf bei den Rumpfbeugen. Gerade Anfänger können von der Hilfe profitieren.

Weiterhin gibt es verschiedene Bauchroller. Bei diesen befindet sich der Trainierende, den Bauchroller in den Händen haltend, auf den Knien. Mit dem Trainingsgerät rollt man nun so weit wie möglich nach vorne. Dadurch werden der gesamte Rumpf und auch die Armmuskeln trainiert.

Darüber hinaus gibt es noch diverse Bauchbänke, bei denen die Rumpfbeugen in unterschiedlichen Positionen, auch in einem negativen Winkel, durchgeführt werden können. Diese Übungen sind deutlich intensiver als herkömmliche Sit-ups.

Machen die Geräte wirklich eine schlanke Silhouette?

Fakt ist, dass trainierte Muskeln im Rumpf die optische Erscheinung verbessern können. Sie sorgen für eine bessere, aufrechtere Haltung, da sie die Wirbelsäule aktiv unterstützen. Eine aufrechte Haltung sieht dabei nicht nur gut aus, sie ist auf für die Rückengesundheit sehr wichtig. Gut trainierte Bauchmuskeln sind also nicht nur aus ästhetischen Gründen erstrebenswert.

Muskeln sind kompakter als Fett

Gerade schlanke Frauen, die ihren Körper mit Sport straffen und in Form bringen wollen, sind häufig über ein bestimmtes Phänomen sehr erstaunt. Denn durch ihr Training wirken sie an Beinen, Bauch oder Hüfte oft deutlich schlanker als vorher. Beim Gang auf die Waage zeigt sich jedoch, dass sie an Gewicht zugenommen haben. Das lässt sich ganz einfach damit erklären, dass Muskelmasse bei identischem Gewicht eine viel höhere Dichte haben hat als Fett.

Damit Muskeln entstehen können, müssen sie regelmäßig beansprucht werden. Dabei muss die Intensität der Belastung im Laufe der Zeit immer weiter gesteigert werden. Bei Sit-ups muss die Zahl der Wiederholungen also nach und nach erhöht werden, damit sich ein Trainingseffekt einstellen kann.

Ferne ist es wichtig, dass man sich während des Trainings nicht nur auf eine bestimmte Muskelgruppe fixiert, sondern auch die gegenüberliegenden Muskelgruppen (Bauchmuskeln und Rückenmuskeln) mit trainiert. Das Ganze passiert idealerweise im Wechsel. Auf diese Weise kann auch eine Überbeanspruchung einzelner Muskelgruppen vermieden werden.

Der Aufbau kompakter Muskeln ist allerdings noch lange keine Garantie für eine schlanke, wohlgeformte Figur. Befinden sich nämlich über den Muskeln noch diverse Fettpölsterchen, dann ist von den hart erarbeiteten Muskeln nicht viel zu sehen.

Erfolg mit Bauchtrainer und Ausdauersport

Mit einem Bauchtrainer lassen sich bei regelmäßiger Anwendung gut Bauchmuskeln aufbauen. Gezielt Fett abbauen ist damit jedoch nicht möglich. Wer Fett abbauen möchte, der muss zusätzlich Ausdauersport betreiben. Dafür eignen sich Sportarten wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen. Noch effektiver als Joggen ist Nordic Walking. Denn da hierbei auch der Oberkörper aktiv bewegt wird, ist der Kalorienverbrauch deutlich höher.

Durch das Ausdauertraining schrumpfen die Fettzellen. Allerdings ist es von Mensch zu Mensch verschieden, wo zuerst Fett abgebaut wird. So schrumpft beispielsweise durch intensives Ausdauertraining bei vielen Frauen zuerst der Busen, bevor es dem Fett an der Hüfte, dem Gesäß, dem Bauch oder den Oberschenkeln an den Kragen geht.

Die Ernährung ist für den sichtbaren Sixpack noch wichtiger, wie das Training.Auch die Ernährung ist wichtig

Für eine wohlgeformte Silhouette ist eine Kombination aus Ausdauertraining und gezieltem Bauchtraining mit der Unterstützung von diversen Bauchtrainern unerlässlich. Man kann den Trainingserfolg durch eine Ernährungsumstellung zusätzlich unterstützen.

Wir empfehlen eine eiweißreiche, vitaminreiche, ballaststoffreiche Ernährung. Auch Kohlehydrate aus Vollkornprodukten sind sinnvoll, um den Körper während des Trainings mit ausreichend Energie zu versorgen. Das gilt insbesondere dann, wenn man Muskeln aufbauen möchte. Auf Zucker und Fett sollte nach Möglichkeit verzichtet werden. Wobei „gute“ Fette (zum Beispiel aus fettem Fisch, Nüssen oder Olivenöl) für eine gesunde Ernährung nicht von der Speisekarte gestrichen werden sollten.

Fazit: Bessere Figur mit Bauchtrainer, richtiger Ernährung und Ausdauersport

Bauchtrainer sind ein gutes Hilfsmittel für den Aufbau einer starken Bauch- und Rumpfmuskulatur. Damit das Ergebnis des Trainings auch sichtbar wird, sollte das Bauchtraining mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und Ausdauersport kombiniert werden.

Aktuelle Beiträge