(Yogamatte für Pilates) Pilatesmtte – worauf achten?

Pilatesmatten gibt es, wie auch Yogamatten in verschiedenen Ausführungen. Wichtig ist, das die Matte einen sicheren Stand für die Übungen gewährleistet und absolut rutschfest ist. Außerdem sollte die Pilatesmatte gut gedämpft sein, um Hände, Ballen, Knöchel die Kniegelenke zu schonen.

Viele Pilates Übungen werden im Liegen oder im Sitzen ausgeführt. Zum Schutz vor Kälte von unten sollte die Matte eine gut isolierende Funktion erfüllen. Billigmatten vom Discounter sind nicht zu empfehlen. Sie sind nicht rutschfest und haben kaum dämpfende und isolierende Eigenschaften.

Die Gymnastikmatte „Gym Mat Pro“ von Sportastisch gibt es in verschiedenen Farben.

Gymnastikmatte „Gym Mat Pro“

  • schadstofffreies NBR-Material
  • Mit Verschlussbänder
  • Absolut Rutschfest und super weich

Yogamatte als Pilatesmatte

Eine rutschfeste Yogamatte, wie sie für das dynamische Yoga verwendet wird, ist auch gut geeignet. Damit können Sie gleich zwei Bewegungsformen mit einer Matte ausüben und schlagen so zwei Fliegen mit einer Klappe.

Welche Pilatesmatte ist für wen geeignet?

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall auf eine Pilatesmatte in guter Qualität zu kaufen, die für die Pilates Übungen geeignet ist. Wenn Sie neu in das Pilatestraining einsteigen und noch nicht genau wisse, ob Sie dabei bleiben, ist eine preisgünstige Basismatte empfehlenswert. Sind Sie schon einige Zeit begeistert dabei, ist eine Matte von sehr guter Qualität und Haltbarkeit die richtige Wahl.

Bunte Vielfalt der Farben

Pilatesmatten gibt es in allen erdenklichen Farbtönen. Es ist also ganz einfach, eine Pilatesmatte in Ihrer Lieblingsfarbe zu finden.

 

Aktuelle Beiträge